Ausräuchern! Wie geht das nun wirklich?

Ausräuchern - Hellsehen Guilia

Richtig Ausräuchern!

So geht’s:

  1. Lege Dir die Räucherutensilien zum Ausräuchern bereit.

  2. Werde Dir über den Grund der Räucherung bewusst (z.B. Reinigung).

  3. Entscheide Dich für das entsprechende Räucherwerk.

  4. Verteile den Räuchersand auf dem Boden deines Räuchergefäßes.

  5. Platziere die Räucherkohle darauf.

  6. Nimm  mit einer Pinzette (Grill-/Zuckerzange o.ä.) die Räucherkohle und zünden diese an.

  7. Warte, bis die Kohle komplett (!) durchgeglüht ist.

  8. Gib nun mit der Pinzette oder einem Löffel Räucherwerk auf die Kohle.

  9. Du kannst jetzt daran denken, was du verabschieden möchtest(z.B. verbrauchte Energie,
    unangenehme Gerüche, Streit)

  10. Nimm das Räuchergefäß in die eine Hand, evtl. auf einer entsprechenden Unterlage und die Feder in die andere. Fächere jetzt den Rauch in jede Ecke des Raumes oder der gesamten Wohnung. Dabei kannst Du auch laut aussprechen, was du aus diesen Räumen verabschieden möchtest.

  11. Lege immer, sobald das Räucherwerk verkohlt ist und nicht mehr angenehm riecht, neues auf.

 

Die Räucherkohle glüht mindestens ½ bis 1 Stunde nach. Lasse diese deshalb bitte auch nach dem Ritual noch mindestens so lange im Räuchergefäß. Zum Löschen halte die Kohle mit
der Pinzette unter fließendes Wasser.

Danach

  1. Lasse den Rauch noch nachwirken und verlasse am besten in dieser Zeit die Räume.

  2. Lüfte ausgiebig, wenn du zurückkommst.

 

Der Weg durch die Räume beim Ausräuchern

Entzünde die Kerze und bitte um Führung (die Engel, das göttliche Licht oder wer Dir wichtig erscheint) und Begleitung Deiner Reinigung. Bitte darum, das sich alle Energien dorthin bewegen können, wo sie sich entwickeln können.


Achte darauf, dass ein Fenster geöffnet ist, durch das alles Negative und Alte abziehen kann.

Du stehst an der Eingangstür mit Blick in die Wohnung und hältst die Räucherschale mit dem glimmenden und rauchenden Salbei. Du hast die Schale in der linken Hand und die Feder in der Rechten.

Bewege die Feder über die Räucherschale von links nach rechts, das ist die angenehmste Bewegung, die man von sich aus in dieser Haltung machen würde. Dann beginne gegen den Uhrzeigersinn (nach rechts – die Richtung in der etwas abnimmt) durch das Haus zu gehen, an allen Wänden entlang und bewege die Feder immer wieder über die Räucherschale vom Rauminneren nach außen.

Damit streichst du alles aus dem Haus, was nicht dorthin gehört und verabschiedest Dich von allem, was sich entfernen soll, (Ärger, Streit, Armut, Krankheit, hinderliches Denken,Traurigkeit…) das kannst Du sagen oder Denken.

Wenn Du durch alle Zimmer gegangen bist und wieder an der Eingangstüre ankommst, änderst Du die Richtung und gehst den ganzen Weg durch die Zimmer wieder zurück, diesmal im Uhrzeigersinn, mit der Sonne, der Richtung in der etwas zunimmt und wächst.

Bewege die Feder immer noch von links nach rechts über die Schale, damit hast Du automatisch die Richtung in die Räume hinein. Jetzt lade alles ein, was Du Dir wünschst (Freude, Harmonie, Gesundheit, Mut, Kraft, Liebe, Klarheit, die Engel…) bis Du wieder an der Eingangstüre bist.

Zum guten Schluss

Bedanke Dich bei Deiner Führung, Mutter Erde und dem großen Geist (oder Gott, den Engeln…). Wenn Du das Gefühl hast es ist etwas Stärkeres in Deinem Haus ist, vielleicht alte Seelen oder Geister, dann hole Dir für die Reinigung professionelle Hilfe.

Es gibt Menschen, die in solchen Fällen vermitteln können und den Wesen zum Beispiel mit Hilfe der Engel helfen können einen Platz zu finden, an dem sie sich entwickeln können.