Loading...
Allgemein

Besetzt durch Besitz

Bild: -Hellsehen GiuliaBesetzt durch Besitz

Wie scheinheilig ist es zu glauben, da einem materielle Güter nicht wichtig erscheinen, dass man in irgendeiner Weise auf Besitz verzichtet hätte. Man übernimmt fremden Besitz und will ihn immer wieder sein eigen nennen und hat dann sogar noch den Anspruch, man könnte auf ihn verzichten.
Jeder Besitz – das was wir in unserem Innersten unser eigen nennen – ist das, was uns beschwert, was uns zur Last geworden ist. „Selig sind die geistig Armen“ – wir verstehen das aber nicht. Die kollektive Meinung der wir folgen, sagt: „Je mehr inneren Besitz wir uns aneignen können, desto mächtiger, sicherer und unverwundbarer werden wir.“ Unruhe entsteht aber immer im Ergreifen von fremden Besitz – in Form von Wissen, besitzergreifend sein für die Liebe, Besitz in Form von Menschen und Ideen. Wir lernen auf dem spirituellen Weg Strukturen und Konzepte kennen und dann besitzen wir auch diese…. Denn wenn wir nichts mehr besitzen würden, was wäre dann das Ich? Wer wären wir noch, wenn wir nach nichts mehr greifen würden? Dann wären wir unbedeutend und würden uns nicht mehr abheben im Äusseren, nicht mehr Trennung schaffen, wo es keine gibt. Es ist leicht, materiellen Besitz aufzugeben und dann vor sich selbst so zu tun, als würde man auf alles verzichten. Aber der tiefgreifende Besitz, den wir am wenigsten aufgeben wollen, ist unser geistiger Besitz. „Der Teufel lehrt uns das Haben und Gott das Sein.“ Es spielt keine Rolle, wie unsere Aussenwelt gestaltet ist – wie viele Kinder wir haben, wie gross unsere Familie ist, wie wir wohnen und überleben, wie viel Besitz wir angehäuft haben oder auch nicht. Wir sind wie Bettler, die an ihrem letzten Hemd festhalten, in Wirklichkeit aber in einem Königreich der Fülle stehen, das wir nicht erkennen können, weil wir zu beschäftigt sind um unser letztes Hemd zu kämpfen. Und in dieser Haltung, in der wir uns immer wieder vormachen können, wir seien grosszügig uns gegenüber, eigentlich spirituell schon recht entwickelt, verwehren wir uns immer wieder den letzten Schritt. Wir verwehren uns die eigentliche Ernte der Transformation, die zu geschehen hat. Es geht um die Nähe. Und es ist nicht die Methode, die uns näher zum Ursprung und zur eigenen Quelle bringt. Es ist alleine eine Frage der eigenen, verborgenen Absicht und Motivation Viele Menschen benutzen und missbrauchen spirituelles Wissen, um sich nicht anzunähern, sondern um sich zu entfernen……   gelesen bei Radhe.ch foto: Freewallpaper.com  

Der Astralkörper

Was ist der Astralkörper Unser physischer Körper ist uns ja ein Begriff. Wir haben Zellen, Blut, Nerven, Haut und Organe. Alles ist greifbar und gut erforscht. Aber wir haben noch einen zweiten

Weiterlesen »

Hat man dich verletzt? Vergebe!

Fällt dir jemand ein der dich verletzt hat, dann solltest Du anfangen ihm zu vergeben oder zu verzeihen. „Nein das geht gar nicht, bekomme ich dann oft zu hören“,  aber

Weiterlesen »

Loslassen

Ich bin nun schon Jahrzehnte „dabei“ und habe in vielen Bereichen des Lebens über die Zeit hinweg zu bestimmten Themen  eine andere Sichtweise gewonnen, als dies in meinen jüngeren Jahren der Fall

Weiterlesen »

Kartenlegung mit den Lenormandkarten

Mit den Lenormandkarten alle Themen ausleuchten Die Lenormandkarten sind Orakelkarten, die man zu allen Themen befragen kann, sie bringen neue Einsichten für die Bewertung bestehender Verhältnisse, sei es Beruf oder Privates und

Weiterlesen »

Kommen wir wieder zusammen?

„Hat unsere Beziehung noch eine Chance, kommen wir wieder zusammen“? Täglich bekomme ich Telefonanrufe zu dieser Frage, deswegen widme ich diesem Thema einen eigenen Blog Beitrag. Vordergründig sagen viele Betroffene: „Nieee wieder zurück zum

Weiterlesen »

Bist Du immer noch Single?

Kann es sein, dass Du immer noch Single bist? Sie: „Wie ist das nur möglich? Du – ein Single??“ Pause. „Du wirkst attraktiv, man ahnt sofort. dass Du einen grossartigen

Weiterlesen »

Aus den Teeblättern lesen

      DIE TASSEOGRAPHIE Wie funktioniert Tasseographie (Teeblätterlesen) Tasseographie ist die Kunst und Ausübung der Wahrsagung mittels Deutung von symbolischen Mustern, die Teeblätter in einer Tasse gebildet haben. Zwar

Weiterlesen »

Durchgefärbte Kerzen selber herstellen

Durchgefärbte Kerzen (für Rituale) selber herstellen In diesem Blog Beitrag beschäftige ich mich mit der Herstellung von Kerzen. Da es ist vielfach schwer und kostenintensiv ist durchgefärbte Kerzen zu finden mache

Weiterlesen »
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*