Loading...
Fluch

Der Unterschied zwischen Flüchen und Verwünschungen

Was ist der Unterschied zwischen Verwünschungen oder Flüchen?

Ein Fluch ist meistens etwas spontan Ausgesprochenes. Meistens geschehen diese Flüche aufgrund von Neid oder Hass. Verwünschungen jedoch sind geplant und werden durch bestimmte schwarzmagische Rituale ausgeführt. Daher haben Verwünschungen mehr Potential um zu Schaden. Allerdings haben beide die Eigenschaft sich sehr fest im Leben zu manifestieren, besonders, wenn derjenige, der diese Flüche oder Verwünschungen ausspricht oder diese Rituale fabriziert, diese öfters wiederholt. So holen diese uns immer wieder ein und können sich sehr unangenehm auf unser Leben auswirken.

Wie wirkt ein Fluch?

Flüche bedienen sich der dunklen Energie und greifen direkt unser Seelenlicht an. Sie wollen uns auf die dunkle Seite ziehen. Durch die schwarzmagischen Rituale werden diese dunklen Energien direkt auf uns „angesetzt“. Flüche manipulieren unser Leben, unser Unterbewusstsein, machen uns selbst zu ihrem Werkzeug. Wenn wir im Leben Dingen begegnen, die normalerweise unser nicht eigen sind, z.B. Aggression oder große emotionale Absonderheiten, dann kann ein Fluch dahinterstecken. Auch wenn uns mehrere negative Situationen heimsuchen, die hintereinander oder nebeneinander auftauchen, kann dies ein Zeichen für eine Verfluchung sein.

Flüche sollen Schaden anrichten, d.h. sie sollen zerstören. Die negative dunkle Energie ist das Werkzeug für die Schwarzmagier, die Flüche praktizieren.

Wie kann man sich wehren, Flüche und Verwünschungen auflösen?

Der erste Schritt ist wohl, erstmal zu erkennen, ob wirklich ein Fluch dahintersteckt. Nicht alles im Leben, auch wenn es so aussieht, ist auf schwarzmagische Energie zurückzuführen. Zudem gibt es so viele unterschiedliche Varianten und auch Stärken, dass man hier schon einen Spezialisten braucht, wenn man selbst nicht firm in solchen Dingen ist.

Und die Erkenntnis alleine ist auch kein Mittel, damit man sich dem entziehen kann. Dazu gehören auch die Bestrebungen zu ermitteln, welcher Fluch (und warum er angewendet worden ist) vorhanden ist. Teilweise sind auch mehrere Flüche vorhanden, die mit unterschiedlichen Ritualen getätigt worden sind.

Es gibt Flüche, die zielen direkt auf Leib- und Leben ab, wünschen einen Krankheiten und Tod an den Hals, aber auch Schmerzen, Leid oder emotionale Verunsicherung. Manche können sogar eine völlige Apathie gegen jede Bindung mit unseren Mitmenschen herbeirufen.

Dann erfolgt die schwierigste Sache. Den Fluch oder die Verwünschung zu bannen bzw. aufzuheben.

Wenn man nun erkannt hat, welcher Fluch einen belastet und wie und aus welcher Motivation er entstanden ist, dann können wir ansetzen. Die Aufhebung eines Fluches erfolgt auf feinstofflicher Ebene, denn auch dort ist er entstanden.

Daher kann nur ein Medien oder ein geschulte Person mit Fähigkeiten, die sich aus der feinstofflichen Welt heraus ergeben, uns helfen. Die Person kann die Akasha-Chroniken anzapfen, was uns hilft, vergangene Angriffe schwarzmagischer Energie aufzuspüren.

Es gibt viele Möglichkeiten jemanden zu Verfluchen und zu verwünschen und daher ist die Analyse das A und O, die der Aufhebung des Banns und der Verwünschung vorausgeht. Mit verschiedenen Ritualen werden dann diese schwarzmagischen Belegungen entfernt und Barrieren aufgebaut, die vor einem erneuten Angriff schützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

%d Bloggern gefällt das: