Loading...
Allgemein

Flüche (Teil 2)

Fluch teil 2 - Hellsehen Giulia

Verschiedene Flüche: Selbsterfüllende Prophezeiung

Im Hoodoo kennt man jedoch auch Zauberarten, die tief mit der Psyche des Menschen spielen, d.h. die Zielperson wird darüber informiert, dass sie im magischen Kreuzfeuer steht, damit diese sich so sehr in diesen Information hineinsteigert, dass der Magier selbst nichts mehr tun muss, um den Fluch abzuschicken. Das Unterbewusstsein der Zielperson wird sich ganz alleine um die Ausführung des „Fluches“ kümmern (selbsterfüllende Prophezeiung). Im klassischen Sinne, ist dies kein Fluch – weil es an der Zielperson selbst liegt, ob sie das Gesagte für sich als wahr annehmen möchte, oder ob sie weiß, dass man sie auf diese Art nicht packen kann und somit die Worte des Gegners einfach abgleiten werden.

Kreuz aufbürden – verhexen

Doch kommen wir nun zum „Kreuz aufbürden“, was wir auch – um es zu vereinfachen, „verhexen“ nennen können. Wenn man jemandem ein Kreuz aufbürdet, also verhext, dann hat er im wahrsten Sinne des Wortes so viel zu schleppen, dass er daran zerbrechen kann aber nicht zwangsläufig muss. Diese Form der Schadenszauberei schickt der Zielperson so viele kleine überaus dumme Unglücke, dass diese kaum mehr Luft zum Atmen bekommt. Nichts davon ist wirklich übel, aber alles davon ist extrem lästig, weil es in der Summe gesehen dann irgendwann nicht mehr tragbar ist. Beim Ausführen dieses Zaubers werden die Ziele in der Regel relativ klar gesetzt, damit die gewünschte Wirkung eintreten kann.  

Sinn und Zweck des „Kreuz Aufbürdens“

Man lädt jemandem ein Kreuz auf, um ihm zu zeigen, dass sein Verhalten unangebracht ist. Das Ziel ist also die Person durch viele kleine Unglücke wieder auf die richtige Spur zu bringen, ihr Verhalten zu korrigieren. Man möchte sie nicht wirklich zerstören, sondern sie zum Nachdenken anregen, ihr den Spiegel vorhalten.  Dazu wählt man das Thema aus, um das es geht. Beispiel:  Ein Bekannter leiht sich von anderen Personen ständig Geld und zahlt die Summen nie zurück, sondern gibt stattdessen damit auch noch an, wie dumm die Anderen sind ihm Geld zu leihen. Wenn Worte also keine Früchte tragen, wirst Du einen Zauber ausführen, der  – na, kommst Du drauf? – dafür sorgt, dass er so viel Geld benötigt, dass ihm niemand mehr etwas leihen kann, selbst wenn diese Personen es gerne täten. Du kümmerst Dich also darum – seine Mini-Geldnot, die im Augenblick noch durch Leihgaben gelindert werden konnte, so zu erhöhen, dass er gezwungen ist, sich eine Alternative zu suchen. Wenn Du es richtig machst, wird er sich einen Job suchen müssen, wird verstehen, was es bedeutet für sein Geld arbeiten zu müssen, und wird den Wert des Geldes schätzen lernen. Er wird durch diesen Zauber erkennen, dass es ein großes Geschenk war, dass andere ihm ausgeholfen haben – UND je nach Zauberart – wird bereit sein, nicht nur sein Verhalten zu korrigieren sondern zudem das geliehene Geld mit Zins und Zinseszins zurückzahlen. Er wird sein Verhalten auch in Zukunft grundlegend ändern. So soll ein Zauber wirken! Transformierend und zielführend.  

Unterschied zwischen Kreuz aufbürden und verfluchen

  Kreuz aufbürden: Stell Dir einen leeren Rucksack vor den man dir heimlich auf den Rücken schnallt, da legt man dir jetzt jeden Tag einen winzigen Kieselstein hinein, irgendwann wirst Du den Rucksack nicht mehr tragen können – hast aber die Möglichkeit diesen abzulegen, wenn Du das Bewusstsein erlangst, dass Du überhaupt einen Rucksack trägst. Beim Fluch, würde man dir keinen Rucksack aufbürden, sondern sich so um Dein Umfeld kümmern, dass alles was Dir lieb und teuer ist zugrunde geht ohne dass Du die Möglichkeit hast, irgendwie einschreiten zu können. Ein Fluch arbeitet also mit deinem Umfeld (Ausnahmen gibt es natürlich immer), während beim „Kreuz aufbürden“, mit der Zielperson direkt gearbeitet wird.  

Warum muss ich das wissen?

„Rootworken“ ist ein Gesamtpaket, und umfasst alle magischen Themen, ohne Ausnahmen. Selbst wenn Du selber aus ethischen und moralischen Gründen niemals einen Fluch aussprechen würdest, ist es wichtig zu wissen, was möglich ist und wie es geht. Nur so, kannst du umfassend magisch Arbeiten und vielleicht ja mal jemandem helfen, der tatsächlich nachweisbar durch Schadenszauberei in Schwierigkeiten kam.  

Der Astralkörper

Was ist der Astralkörper Unser physischer Körper ist uns ja ein Begriff. Wir haben Zellen, Blut, Nerven, Haut und Organe. Alles ist greifbar und gut erforscht. Aber wir haben noch einen zweiten

Weiterlesen »

Hat man dich verletzt? Vergebe!

Fällt dir jemand ein der dich verletzt hat, dann solltest Du anfangen ihm zu vergeben oder zu verzeihen. „Nein das geht gar nicht, bekomme ich dann oft zu hören“,  aber

Weiterlesen »

Loslassen

Ich bin nun schon Jahrzehnte „dabei“ und habe in vielen Bereichen des Lebens über die Zeit hinweg zu bestimmten Themen  eine andere Sichtweise gewonnen, als dies in meinen jüngeren Jahren der Fall

Weiterlesen »

Loslassen

Ich bin nun schon Jahrzehnte „dabei“ und habe in vielen Bereichen des Lebens über die Zeit hinweg zu bestimmten Themen  eine andere Sichtweise gewonnen, als dies in meinen jüngeren Jahren der Fall

Weiterlesen »
One comment
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*