Loading...
Allgemein

Pendeln kann wichtige Informationen erkennbar machen

Es mag vielleicht merkwürdig erscheinen, aber oftmals beissen wir uns an vermeintlichen Problemen fest, die uns schlaflose Nächte bereiten, weil wir nicht wissen, welche Entscheidung wir treffen müssen. Dabei schieben wir dann dies immer weiter hinaus, bis sich das kleine Problem zu einem großen Problem entwickelt hat.

Welche Entscheidungshilfen können wir also nutzen, um dieses Problem zu lösen, damit wir Klarheit erfahren? In fast allen Kulturkreisen setzen die Menschen hier auf das Pendeln. Kann uns Pendeln helfen, wirklich die richtigen Entscheidungen zu treffen?

Pendeln eines der ältestens Hilfmitteln zur Zukunftsschau

Das Pendeln ist eine sehr alte Tradition und schon seit ewigen Zeiten wird es als Hilfsmittel zum Wahrsagen verwendet. Es soll bereits an die 5000 Jahre alt sein und niemand kann uns so richtig erklären, woher das Pendeln kommt und seinen Ursprung hat.

Das Pendel ist wie ein Lot aufgebaut und man benutzt es, wie die Wünschelrute zur Radiästhesie. Der Einsatz von verschiedenen Formen und Materialien ist jedoch sehr vielfältig und jeder, der das Pendel führt, hat wohl so seine eigenen Vorlieben.

Wenn man das Pendel mit Edelsteinen kombiniert oder mit Messing (verchromt, vergoldet) dann lässt sich die erdenergetische Kraft sehr gut bestimmen. Durch Tropfen- oder Kegelform wird die Energie entsprechend aufgesogen. Aber auch die Pendelkette bedient sich großer Beliebtheit. Sie ist meistens mit einer Perle oder einem energetischen Amulett ausgestattet. Für bestimmte Rituale oder Angelegenheiten wendet man zum Beispiel das Liebes-Pendel oder auch das Orakel-Pendel an. Im Bereich der Magie aber auch das Hexen-Pendel.

Kann jeder pendeln?

Normalerweise ist das Pendeln nicht von einer gewissen medialen Fähigkeit abhängig. Durch das Pendel kommen unbewusste Impressionen zum Vorschein und das Unterbewusstsein konzentriert sich darauf dieses durch das Pendeln auszudrücken. Das Hilfsmittel, der Pendelkörper muss gefallen und sich gut anfühlen. Der Pendler braucht Ruhe und sollte ausgeglichen sein. Da man sich sehr stark konzentrieren muss, ist es notwendig, dass man gesund ist, keinen Alkohol, Medikamente oder Drogen genommen hat, bevor man pendelt. Auch eine vorhergehende genaue Überlegung, welche Fragen und welches Thema gependelt werden muss, ist wichtig. Ansonsten werden die Antworten verwässert oder die Ergebnisse sind nicht zu gebrauchen.

Eine Hilfestellung von einem Profi ist eine gute Möglichkeit am Anfang Fehler zu vermeiden. Mit der Zeit wird man mit dem Pendeln vertraut und bekommt ein Gefühl dafür, was für das Pendeln wichtig ist.


Der Pendel als Entscheidungshilfe

Das Pendel bewegt sich, wie sich auch das Thema um unsere Lebensfragen bewegt. Wir können mit dem Pendel als Hilfsmittel eine Entscheidungshilfe nutzen. Und das gilt für nahezu alle Lebensbereiche. Partnerschaften, Liebe, berufliche und persönliche Entwicklung. Eine Art Wegweiser für die berufliche Zukunft? Eine bereits geahnte notwendige Entscheidung in Punkto Partnerschaft? Unser Unterbewusstsein sendet die Antwort auf unsere Fragen über das Pendel.

Das Pendel ist im Normalfall völlig ungefährlich. Bei falscher Handhabung sind die Ergebnisse nicht brauchbar und haben keinen weiteren Effekt. Jedoch sollte man sich davor hüten, das Pendel zu oft zu befragen. Die eigene Entscheidungskraft und das Bauchgefühl gehen dabei verloren, wenn man bei jeder kleinsten Kleinigkeit ein Hilfsmittel benötigt um Entscheidungen zu treffen. Mache dich nie von etwas abhängig, was deine Entscheidungsfreiheit anbetrifft.